Jovana G.


© Siniša Trifunović

Name: Jovana G.
Muttersprache: Kroatoserbisch
Beruf: Dipl. Anwältin
Bezeichnung des Gegenstands: Medaillon Johannes Paul II (Santo Subito)
Meine Geschichte dazu:

Ich erlebe mich selbst als „Apatride“ in dem Sinne, wie der wunderbare Schriftsteller und Gelehrte, der verstorbene Danilo Kiš, den Begriff beschrieben hat. Im negativen Sinne ist „Apatride“ ein Mensch ohne Nationalität. Mir hat bisher keine Nation etwas gegeben, wofür ich ihr dankbar sein könnte.
Im positiven Sinne ist „Apatride“ ebenso ein Mensch ohne Nationalität, aber zugleich Kosmopolit, Weltbürger. Deshalb hat der Autor dieser Ausstellung, um von außen ruhig und ohne Gewalt ein multikulturelles Gebiet in Kriegszeiten zu dokumentieren – also in Zeiten des ausgeprägten und radikalen Nationalismus – das „Unvereinbare“ vereint und mit seinem fotografischen Opus eine Botschaft und ein Vermächtnis hinterlassen. Eine Botschaft an alle Menschen und für alle Zeiten.
„Was ich geschrieben habe, habe ich geschrieben” (Pontius Pilatus)