© Nihad Nino Pušija

Name: Sigrun D.
Muttersprache: deutsch
Beruf: Künstlerin
Bezeichnung des Gegenstands: Malerkittel
Meine Geschichte dazu:

Jeden Sommer fuhren wir zu meinen Großeltern nach Halberstadt. Ich wollte malen, das Kind brauchte einen Malerkittel, damit es sich nicht schmutzig macht. Ein altes Nachthemd wurde geholt, übernahm diese Aufgabe. Das Malerhemd nahm ich mit nach Hause, es hatte seinen Platz ganz unten im Schrank – bei Bedarf herausgeholt, hat es mich lange begleitet.

Jahre später – ich war längst ausgezogen, suchte ich diesen Malerkittel bei meinen Eltern. Der Schrank war verschwunden. Im folgenden Sommer besuchte ich meine Oma in Halberstadt. Abends – wir machten uns fertig zur Nachtruhe – kam sie aus dem Badezimmer, den Haarknoten in einen langen Zopf aufgelöst, die Zähne im Glas beim Waschbecken, stand sie in der Tür. Sie trug als Nachthemd meinen Malerkittel.