© Nihad Nino Pušija

Name: Barbara J.
Muttersprache: deutsch
Beruf: Lehrerin
Bezeichnung des Gegenstands: Moschee aus Blech
Meine Geschichte dazu:
Diese Moschee ist das Geschenk eines türkischen Vorbeters in Berlin. Sein Sohn starb an einer Kohlendioxid-Vergiftung, hervorgerufen durch ein undichtes Kabel zum Gasherd in seiner Weddinger Küche. Der Sohn sollte obduziert werden. Das war für den tief gläubigen muslimischen Vater eine furchtbare Vorstellung. Er bat mich um Vermittlung bei der Gerichtsmedizin. Der Institutschef verstand die Verzweiflung. Er sah sich den Leichnam noch einmal genau an und stellte fest, dass eine Obduktion nicht nötig war. Die Todesursache war eindeutig CO2-Vergiftung durch Unfall; keine Fremdeinwirkung. Der Vater war erlöst. Er beerdigte seinen Sohn in der Türkei als unversehrten Verstorbenen.